w2

home

w2

Stammbaum

w2

Vorwort

w2

Chronik 1

w2

Chronik 2

w2

Chronik 3

w2

Chronik 4

w2

Kontakt

 Chronik2

1914-18

1929

1932

1933-39

1939-45

Georg und Fritz Schuchard, sowie der größte Teil des Personals werden während des 1. Weltkrieges zum Kriegsdienst einberufen. Fünf Mitarbeiter fallen an der Front.  Gegen Ende des Krieges kommt der Betrieb fast zum Erliegen, da es kaum noch eine Hutfabrikation gibt.

Innerhalb eines Jahrzehntes bringen Georg und Fritz Schuchard in schwerer Zeit das Großhandelsunternehmen wieder auf die Höhe. Am 50. Jahrestag ihres Bestehens kann die Firma sich wieder zu den führenden Betrieben des deutschen Hutgroßhan- dels zählen.

Der Firmengründer Wilhelm Schuchard stirbt im Alter von 80 Jahren.

Nach Überwindung der auf die Weltwirtschaftskrise folgenden Arbeitslosigkeit belebt sich der Huthandel, so daß es wieder zu einem großen Aufschwung des Betriebes kommt. Im Jahre 1939 werden 45 Mitarbeiter beschäftigt, zu denen Georg Schuchard jun., der Sohn von Georg Schuchard, als Reisender gehört.

Der 2. Weltkrieg unterbricht die erfreuliche Entwicklung des Unternehmens und reißt wiederum große Lücken in die Reihen der Mitarbeiter: 11 Herren kehren nicht mehr aus dem Krieg zurück.

SPNavRight
[home] [Stammbaum] [Vorwort] [Chronik] [Chronik2] [Chronik3] [Chronik4] [Kontakt]