w2

home

w2

Stammbaum

w2

Vorwort

w2

Chronik 1

w2

Chronik 2

w2

Chronik 3

w2

Chronik 4

w2

Kontakt

 Chronik3

1948

1950

1951

1954

1963

In den ersten Nachkriegsjahren kann von einem nennenswerten Großhandel nicht ge-  sprochen werden. Doch nach der Währungsreform gelingt in beachtlich kurzer Zeit der Neuaufbau der alten Geschäftsbeziehungen, leider unter Verzicht auf die alten treuen Kunden in Ostdeutschland.

Die seither als offene Handelsgesellschaft geführte Firma wird durch der Aufnahme der Kinder beider Inhaber als Kommanditisten in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt. Klaus Schuchard, der Sohn von Fritz Schuchard, nimmt seine Tätigkeit in der Firma auf.

Unerwartet verstirbt Fritz Schuchard im 60. Lebensjahr. In der Geschäftsführung stehen dem Bruder Georg Schuchard jun. und Klaus Schuchard als persönlich haftende Gesell- schafter zur Seite.

Im 75. Gründungsjahr ist die führende Stellung im Hutgroßhandel wieder erreicht, er- neut hat die Firma ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich auf über 30 erhöht.

Georg Schuchard sen. stirbt im Alter von fast 80 Jahren.

SPNavRight
[home] [Stammbaum] [Vorwort] [Chronik] [Chronik2] [Chronik3] [Chronik4] [Kontakt]